Blog Masonry Full Width » Väterbewegung.org
18972
paged,page-template,page-template-blog-masonry-full-width,page-template-blog-masonry-full-width-php,page,page-id-18972,page-child,parent-pageid-1815,paged-7,page-paged-7,qode-social-login-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Blog Masonry Full Width

We're quite the bloggers

Kuckucksvater

Der Blog für Kuckuckskind, Scheinvater, Vater und Kuckucksmutter

Über Max Kuckucksvater
Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder, Scheinväter, Väter und Kuckucksmütter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter.

https://kuckucksvater.wordpress.com/

Väternetzwerk

Das Väter-Netzwerk ist eine Initiative von Vätern, mit dem Ziel die Rolle von Vätern im Leben ihrer Kinder zu stärken. Das betrifft Väter in Paarbeziehungen, aber insbesondere Väter nach einer Trennung. Gerade dann ist es oftmals schwer für Väter die Beziehung zu ihren Kindern aufrecht zu erhalten.

In den letzten 20 Jahren haben sich die Erwartungen an Väter aber auch deren Werte und Handeln erheblich verändert. Väter sind heute nicht mehr reine Versorger der Familie, sondern übernehmen eine aktive Funktion für die Entwicklung ihrer Kinder. Väter wollen sich auch nach einer Trennung nicht in überkommene Rollenmuster drängen lassen, wie es die derzeit in Deutschland praktizierte Rechtsprechung leider noch vorsieht, sondern ihre Kinder weiter aktiv begleiten.

Kontakt: Siehe Webseite

https://vaeter-netzwerk.de/

doppelresidenz.org

Die Projektgruppe „Doppelresidenz“ ist ein interdisziplinäres, vereins- und länderübergreifendes Netzwerk aus ProjektpartnerInnen von Professionen und Vereinen der Nachtrennungsthematik, sowie engagierten Einzelpersonen.

Die Projektgruppe Doppelresidenz wurde im Jahr 2012 mit dem Ziel gegründet, eine vereins- und länderübergreifende Zusammenarbeit und Vernetzung zur Förderung der Doppelresidenz auch in Deutschland zu ermöglichen. Wir fördern den Austausch zum Stand und zur Entwicklung der Doppelresidenz im gesellschaftlichen, wissenschaftlichen, juristischen und politischen Rahmen.

Wir setzen uns für eine „Elternschaft auf Augenhöhe“ zwischen Mutter und Vater von Anfang an ein. Beide Eltern sollen gleichverantwortlich für ihre Kinder sein und die gleichen Möglichkeiten haben, Familie und Beruf im gesamten Lebensverlauf zu vereinbaren. Für eine gute Eltern-Kind-Beziehung und eine gute Entwicklung von Kindern sehen wir ausreichend Familienzeit für
alle Familienmitglieder als eine wesentliche Grund voraus setzung an.

Markus Witt, Sprecher des Bündnisses:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin des Bündnisses
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

https://www.doppelresidenz.org/

Österreich: Väter ohne Rechte

Never, never, never give up!

Der Verein Väter ohne Rechte steht für die Überzeugung, dass beide Elternteile das Recht haben, am Leben seines Kindes teil zu nehmen, auch wenn sich die Eltern getrennt haben. Wir sind der Überzeugung, dass beispielsweise ein Vater auch nach einer Trennung von der Kindesmutter nicht nur die Pflicht, sondern auch das Recht hat, Erziehungsverantwortung zu übernehmen. Jedes Kind hat nach einer Trennung der Eltern das Recht auf BEIDE Elternteile.

Wir streben die Durchsetzung und Verwirklichung der Kinderrechte und die Schaffung von Väterrechten an. Wir fordern die Gleichbehandlung von Männern und Frauen bei Gericht, Jugendwohlfahrt und Gutachtern. Wir setzen uns für die gemeinsame Obsorge, die Umsetzung der Kinderrechtskonvention, die Verkürzung der gerichtlichen Verfahren im Familienrecht und für die Durchsetzung gültiger gerichtlicher Beschlüsse ein. Der Eltern-Kind-Entfremdung und der Vaterlosigkeit mit ihren nachgewiesenen zerstörerischen und weitreichenden sozialen und gesellschaftlichen Wirkungen muss in Zukunft vorgebeugt werden.
Ein weiteres Ziel ist die Vereinfachung der Verfahren um die – wie viele Betroffene sagen – „Trennungsindustrie“ (Richter, Rechtspfleger, Sozialarbeiter der Jugendämter, Kinder- und Jugendanwälte, Kinderbeistände, kinderpsychologische Sachverständige, Familiengerichtshilfen, Besuchsmittler, Besuchscafes, Mediatoren, Psychotherapeuten, Beratungsstellen etc.) zu zerschlagen, damit sie bürgerfreundlich und effizient arbeitenden Behörden Platz macht.

Help Mail: office [at] vaeter-ohne-rechte [dot] at
Help Line: 0660/ 315 67 85 täglich erreichbar zwischen 10.00 bis 16.00 Uhr.
In absoluten Notfällen auch außerhalb dieser Zeiten.

http://www.vaeter-ohne-rechte.at/